Erfinder-Hörbuch

Deutsche Erfinder - Hörbuch
Eine akustische Entdeckungsreise in die Erfindernation Deutschland mit Dialogen, Fakten, Zitaten und Musikbeispielen.

Text: Ulrike Gropp
Sprecher: Hannelore Hoger, Dietmar Mues, Holger Löwenberg

Künstlerisch gestaltete CD-Edition in festem Bucheinband von Roswitha Rösch
16seitiges Beiheft, Zeittafel, farbige Abbildungen
1 CD, 76 Minuten, Preis: € 24,- hier bestellen

WDR 5 - Hörbuchtipps

"Den Machern ist ein schön gestaltetes und akustisch reizvolles Hörbuch gelungen – man sitzt schnell gebannt vor den Lautsprechern. Und merkt: Es macht Spaß, Bildungslücken zu haben und sie mit diesem Hörbuch zu schließen!"

Hoerproben_Erfinder

Der Aufdruck „Made in Germany“ sollte ursprünglich die Briten im späten 19. Jahrhundert vor Produkten aus der »aufsteigenden « Exportnation Deutschland warnen. Doch längst ist der Slogan zu einem Qualitätssiegel geworden, das herausragende Innovationen der Deutschen würdigt, ihren Einfallsreichtum und ihr visionäres Denken.
Das Hörbuch „Deutsche Erfinder“ von der ARD-Rundfunkautorin Ulrike Gropp portraitiert geniale Forscher und ihre bahnbrechenden Erfindungen. Der fiktive Buchautor Max Forster alias Dietmar Mues diskutiert mit der cleveren Wissenschaftsjournalistin Pia Blumenbach alias Hannelore Hoger über die Psychologie der Kreativität und historische Hintergründe großer Entdeckungen: Wer war bedeutender – Johannes Kepler oder Rudolf Diesel? Woran tüftelte Alexander von Humboldt? Hat der Kaffeefilter den Alltag ebenso revolutioniert wie Buchdruck und Röntgenapparat? Was hat Richard Wagner mit den ersten deutschen Werkzeugmaschinenfabriken zu tun? Wie veränderten Telefon und MP3 die Kommunikation? – Und was wird uns die Zukunft bringen?
Dialoge, Fakten, Geräusche und Musik verschmelzen zu einer vielschichtigen und unterhaltsamen Entdeckungsreise in die Erfindernation Deutschland.

01: Made in Germany
02: Die Kraft der kindlichen Neugier: der Erfindergeist
03: Die erste Bildungsrevolution: Johannes Gutenberg „erfindet“ den Buchdruck
04: Wie die Gedanken Johannes Keplers um das Sonnensystem kreisen
05: Die Grundlagenforschung der Universalisten: Humboldt und Goethe
06. Wagners „Siegfried“ und der Ursprung des sächsischen Maschinenbaus
07: Heinrich Göbel und seine Glühbirne: der große Erfinderstreit
08: Zündende Gedanken: Robert Bosch, Rudolf Diesel und das Zeitalter der Mobilitätsbeschleuniger
09. Das Unsichtbare sichtbar machen: die Nobelpreisträger Wilhelm Röntgen und Robert Koch
10. Melitta und Dübel: Wie aus Erfindungen des Alltags ein Patent wird
11: Expeditionen ins Polarreich: Alfred Wegener entdeckt die Kontinentalverschiebung
12: Das Pferd und der Gurkensalat: vom Zeitalter der Kommunikation
13: Zwillinge im Fahrstuhlschacht - oder: mit der Kraft der Sonne in die Zukunft

Liebe Hörerinnen und Hörer!
Wenn in einem Land wie Deutschland, Exportweltmeister dieser Erde, mehrere zehntausend Ingenieurstellen nicht besetzt werden können, muss dies ein Alarmzeichen sein für alle, die sich um den zukünftigen Wohlstand in Deutschland sorgen. Denn Erfindungen, Entdeckungen und deren marktliche Umsetzung, sprich Innovationen, sind die Grundlage nicht nur unserer wirtschaftlichen Prosperität, sondern auch Voraussetzung für zukünftigen gesellschaftlichen Fortschritt. Angesichts der Herausforderungen des neuen Jahrtausends in den Bereichen Energie, Umwelt, Gesundheit, alternde Gesellschaft, Nahrungs- und Wasserversorgung etc. sind verstärkte Anstrengungen von Nöten, auf der Basis von naturwissenschaftlich-technischer Forschung und Entwicklung Lösungen für diese zukünftigen drängenden Menschheitsfragen zu finden. Es waren die Erkenntnisse der Naturwissenschaft und technische Erfindungen, die in den vergangenen Jahrtausenden gesellschaftliche Paradigmenwechsel eingeläutet haben: Die Dampfmaschine läutete die industrielle Revolution ein, die Erfindung des Mikrochips markiert den Beginn des Informationszeitalters, und die Entwicklung des Rastertunnelmikroskops hat Nanotechnologie überhaupt erst praktisch möglich gemacht. Technische und kulturelle Entwicklung sind untrennbar miteinander verbunden.
Wenn es uns gelingt, diese Zusammenhänge sichtbar zu machen und verständlich zu erklären, werden wir mehr junge Menschen davon überzeugen, dass es sich lohnt, als Naturwissenschaftlerin oder als Techniker die Zukunft unserer Erde mitzugestalten.
Möge das neue Hörbuch viel Gehör, vor allem bei unseren jungen Leuten, finden, und sie auch dazu animieren, das Gehörte bei dem ein oder anderen Besuch im Deutschen Museum am Original der Erfindung zu vertiefen.
Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums und der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mit freundlicher Unterstützung der LBBW

Ideen verändern die Welt. Das zeigen die großen Erfolge deutscher Erfinder und deutscher Unternehmen. „Made in Germany“ steht heute als Gütesiegel weltweit für die Verbindung von Innovation und höchster Qualität. Mit ihren Ideen und Produkten setzen deutsche Unternehmen weltweit Standards.
Als international agierende Geschäftsbank begleitet die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Unternehmen, die mit ihren Ideen die Märkte erobern – bei uns und in der Welt. Die LBBW ist verwurzelt in einer Region, die berühmt ist für ihre Denker und Tüftler. Baden-Württembergs Innovationskraft wird in ganz Europa geschätzt. Innovation hat bei uns Tradition.
Wir teilen die Begeisterung für Ideenreichtum, Spitzenqualität und Zuverlässigkeit mit unseren Kunden. Als Partner von Unternehmen setzt die LBBW bei Bankdienstleistungen Standards. Wo auch immer die LBBW aktiv ist, steht sie für beispielhaftes Banking – Made in Germany.

WDR 5 - Hörbuchtipps

Den Machern ist ein schön gestaltetes und akustisch reizvolles Hörbuch gelungen – man sitzt schnell gebannt vor den Lautsprechern. Und merkt: Es macht Spaß, Bildungslücken zu haben und sie mit diesem Hörbuch zu schließen!

HÖRZU

Von Airbag bis Zahnpasta, von Gummibärchen bis Mundharmonika. Wer hat es erfunden? Die Deutschen! Im unterhaltsamen Zwiegespräch beschreiben Hannelore Hoger und Dietmar Mues die größten Erfindungen.

NDR Kultur

Ein repräsentativer Querschnitt durch die deutsche Erfindergeschichte ... In dem bunten, unterhaltsamen Hörbild geht es unter anderem um Johannes Gutenberg und den Buchdruck, Johannes Keplers Entdeckungen astronomischer Gesetze, Melitta Bentz‘ genial einfache Idee für einen Kaffeefilter. Meist regiert spielerische Leichtigkeit. Es geht darum, Lust zu machen und neuen Erfindergeist zu wecken. Hier mehr ...

hoerbuch-kritiken.de

Vom Dampfschmiedehammer bis zum MP3-Player, vom Telefon bis zum Kaffeefilter reicht der Bogen, den dieses interessante und informative Hörbuch spannt ... Wie immer hat auch hier der Silberfuchs-Verlag nicht nur ein gelungenes Hörbuch vorgelegt, sondern nach dem Motto „Das Auge hört mit“ auch großen Wert auf Verpackung und Booklet gelegt. Die CD selbst ist mit einer Reproduktion von Goethes Farbenlehre bedruckt und das eingeheftete Booklet gibt mit einer Zeittafel und historisch-zeitgenössischen Abbildungen einen Überblick über die geschilderten Erfindungen, die das Land der Dichter und Denker einmal aus einer ganz anderen Perspektive erscheinen lassen.

www.media-mania.de

Die Dialoge sind abwechslungsreich und unterhaltsam und mit ausgezeichneten Sprechern besetzt, Musik und Geräuschkulisse gut gewählt und umgesetzt. Was die Gestaltung als Hörbuch angeht, so ist dieses Buch ausgesprochen hochwertig. Die Aufmachung wirkt geradezu edel; zu diesem Eindruck trägt nicht nur die sehr ansprechende Hülle bei, sondern auch das aufwändig gestaltete, informative Booklet. Insgesamt also ein empfehlenswertes Hörbuch zu einem eher ungewöhnlichen, doch sehr interessanten Thema. Hier mehr ...

HS Kulturkorrespondenz

„Made in Germany“ wurde zu einem Markenzeichen erster Güte. Deutscher Erfindergeist hat das Zeitalter der Industrialisierung ebenso geprägt wie das der Dritten Industriellen Revolution. In der jüngsten Zeit ist der MP 3-Player des Fraunhofer-Instituts das
geläufigste Beispiel ... Das aufwändig gestaltete Hörbuch erinnert in reizvollen feuilletonistischen Gesprächen – Sprecher Hannelore Hoger, Dietmar Mues und Holger Löwenberg - nach einem Text Ulrike Gropp an diese Entwicklung. Dazu diskutiert der Buchautor Max Forster uns die Wissenschaftsjournalistin Pia Blumenbach über „die Psychologie der Kreativität und historische Hintergründe großer Entdeckungen“. Die von allerlei Musikbeispielen reizvoll unterlegten und häufig unterbrochenen Plaudereien führen zurück bis Johannes Kepler.

Bunte Online

Bildend, interessant – hörenswert!

www.ebensolch.at

“Made in Germany” war einst als Warnung gedacht und wurde doch zum Gütezeichen. Vom Buchdruck (um 1450) bis zum Scheinwerfer (2009) wurden internationale und nachhaltige Maßstäbe gesetzt. Ob die Currywurst ebenso wie Aspirin über Deutschland hinaus erfolgreich werden wird, ist auf jedenfall hörwürdig. Drei geniale Stimmen und zahlreiche Musik- sowie Textzitate halten durchgehend die Spannung aufrecht. Und auch die Optik kommt nicht zu kurz. In hoffnungsfrohen Grüntönen gehalten, besticht wieder die Grafik von Roswitha Rösch durch thematische Ausgewogenheit. Hier mehr ...

Mit freundlicher Unterstützung der LBBW

Ideen verändern die Welt. Das zeigen die großen Erfolge deutscher Erfinder und deutscher Unternehmen. „Made in Germany“ steht heute als Gütesiegel weltweit für die Verbindung von Innovation und höchster Qualität. Mit ihren Ideen und Produkten setzen deutsche Unternehmen weltweit Standards.
Als international agierende Geschäftsbank begleitet die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Unternehmen, die mit ihren Ideen die Märkte erobern – bei uns und in der Welt. Die LBBW ist verwurzelt in einer Region, die berühmt ist für ihre Denker und Tüftler. Baden-Württembergs Innovationskraft wird in ganz Europa geschätzt. Innovation hat bei uns Tradition.
Wir teilen die Begeisterung für Ideenreichtum, Spitzenqualität und Zuverlässigkeit mit unseren Kunden. Als Partner von Unternehmen setzt die LBBW bei Bankdienstleistungen Standards. Wo auch immer die LBBW aktiv ist, steht sie für beispielhaftes Banking – Made in Germany.

Grußwort

Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums und der Ludwig-Maximilians-Universität München

Kooperationen

iENA 5. - 8. November 2009 in Nürnberg
Internationale Fachmesse „Ideen-Erfindungen-Neuheiten“

- Deutsche Erfinder - das Hörbuch als tägliche Sendereihe im Tagesprogramm von NDR Kultur:
montags bis freitags um 9.30 Uhr

Musik im Hörbuch

www.sonybmgclassical.de © Ludwig van Beethoven: Ouvertüre und Introduktion aus „Die Geschöpfe des Prometheus“ op. 34, Litauische Kammerphilharmonie, Karl Anton Rickenbacher, RCA 74321 78414 2

www.naxos.com © Edward Elgar: Pomp and Circumstance March op. 39, Nr. 1, English Nothern Philharmonia, Paul Daniel, NAXOS: 8.553981

www.bella-musica-edition.de © Richard Wagner: Siegfried aus “Der Ring des Nibelungen”, Wolfgang Neumann (Siegfried/Tenor), Hans-Jörg Weinschenk (Mime/Tenor) Badische Staatskapelle, Günter Neuhold, Bella Musica BOX10003;
Fritz Kreisler: Liebesleid, Pavel Eret – Violine, Daniel Wiesner – Klavier, Bella Musica BM 31.2325

www.deutschegrammophon.com © Maurice Ravel: 1. Satz aus Concerto G-Dur
Martha Argerich, Berliner Philharmoniker, Claudio Abbado, DG 453 567 2; Maurice Ravel: La Valse, Boston Symphony Orchestra, Seiji Ozawa, DG 457 933-2

Alle sonstigen Sounds im Erfinder-Hörbuch wurden aufgenommen von Björn Kempcke (Druckerei-Geräusche mit freundlicher Unterstützung des Museums der Arbeit Hamburg) bzw. von „Magix Creation“ (Soundpool): www.magix.com

Zum Hören bitte auf das jeweilige Cover klicken