Medienpädagogische Projekte

Le sacre du printemps 2.0 - re-rite

Igor Strawinskys „Frühlingsopfer“ reloaded im Mai 2013: Anlässlich des Jubiläums der Uraufführung vor 100 Jahren beschäftigte sich der Schüler Midas Kempcke (www.midas2000.de) in einem Projekt des Silberfuchs-Verlages mit dem Werk. Er fertigte eine Prezi-Präsentation an, besuchte die Multimedia-Inszenierung „re-rite“ im Parkhaus der Hamburger Elbphilharmonie, realisierte darüber eine Reportage und führte Interviews mit Workshopleitern und Projektmitarbeitern des Education-Programmes der Elbphilharmonie.
In einem weiteren Beitrag begleitete Midas eine Konzert-Aufführung von „Le sacre du printemps“
mit dem NDR-Sinfonieorchester und befragte Musiker zum Stück.

Reportage über re-rite: Du bist das Orchester!

Multimediale Werk-Präsentation

Online-Präsentation über Igor Strawinskys "Le sacre du printemps" von Midas Kempcke

Festivalbericht über bugnplay Zürich

Im Rahmen eines medienpädagogischen Projektes, betreut von Antje Hinz und Björn Kempcke
(Silberfuchs-Verlag), besuchte der Schüler Midas Kempcke, Jg. 2000, im Juni 2012 den Robotik- und
Medienwettbewerb bugnplay.ch in Zürich (Veranstalter: Migros-Kulturprozent). Er wurde eingeladen,
um in einer kleinen Präsentation seinen Brick-Film Harry Potter und der Legostein der Weisen, Teil 1
vorzustellen - eine originelle Literatur-Adaption der bekannten Harry-Potter-Bücher von J. K. Rowling.
Mit seinem Brick-Film hatte der Schüler 2011 den 3. Preis beim Deutschen Multimedia-Wettbewerb
«MB21 – Mediale Bildwelten» in Dresden gewonnen. Über seine Erlebnisse und Erfahrungen beim
bugnplay-Festival in Zürich fertigte der Schüler einen Festivalbericht als vertonte Slide-Show an: Mehr ...

Interview mit dem Festivalleiter

Im Rahmen eines medienpädagogischen Projektes, betreut von Antje Hinz, interviewte der Schüler
Midas Kempcke, Jg. 2000, im Juni 2012 den Leiter des bugnplay-Festivals in Zürich, Dominik Landwehr.
Midas fertigte anschließend einen Videoclip an und machte sich dabei mit journalistischen
Fragetechniken sowie den Medientechniken Schnitt, Montage und Ton vertraut.